17 Februar, 2015

PISA: Die ersten 5 Tage sind geschafft

Zu Weihnachten hat mir mein Bester ein wirklich extrem geniales Objektiv geschenkt, aber durch das ganze Rumlaufen hier in der Stadt hab' ich schon langsam Verspannungen im Nacken. Meine Kamera ist mittlerweile so schwer, dass es sich so anfühlt, als würde ich mir drei Milchtüten um den Hals hängen. Ich überleg' mir jetzt immer ganz genau, ob es sich auch lohnt die Kamera mitzunehmen, ansonsten hält nämlich das Handy hin. Heute gibt's also mal paar Schnappschüsse: So sieht unsere vita italiana aus :)


// Frankfurt-Hahn war leider so vernebelt, dass das Flugzeug erst mit einer Stunde Verspätung landen konnte.
// Liv und Ich: trotzallem ganz gut gelaunt nach dem Abschied von Zuhause
// Die Toskana von oben


// Super schnell in der Wohnung angekommen und gleich ein kleines Italien-Paket von unseren Vermietern bekommen
// Morgens gibt's nur noch richtigen Kaffee ;)
// Unser erstes Abendessen hier in der Wohnung: natürlich Tortellini


// Sieht hier gar nicht so schief aus auf dem Bild :D
// Where is that Leaning Tower everybody is talking about?! [Unsere Art von Posing, wir stehen nicht auf diese komischen Ninja-Posen]
// Schon ganz verliebt in die Bäume hier. Ist schon viel cooler als bei uns!


// Die Pizzeria von gegenüber getestet! Ohhh das war die beste Pizza, die ich jemals gegessen hab ... Vier Käse mit prosciutto crudo!
// Nachmittags nach dem Shoppen erstmal nen Kaffee.
// Irgendwo in der Stadtmitte, hier werden wir wohl die ein oder andere Mittagspause verbringen :)


// Gleich mal paar Sachen für den Frühling gekauft, der ist hier nämlich schon angekommen.
// Das ist der H&M und keine Kirche :D
// Wir machen jetzt Bella Figura in Italia ;D


// Konfetti nach dem Karneval
// Nutella Gelato!
// Alltag: Shoppen - Essen - Laufen! Wir haben heute schon wieder 8 Kilometer zurückgelegt.


// Ein bisschen Architektur und unser einziger Freund hier bisher... Das Erasmus-Treffen ist leider erst am Mittwoch.


// Zum Kaffee gibt's ein bisschen Süßes :D
// Abends hauen wir gerade immer viel Gemüse in den Ofen
// Und an Tag 5 haben wir uns was beim Inder gegönnt, war ziemlich teuer, weil die Beilagen extra gekostet haben... Dafür hatten wir das ultimative Kulturschock-Erlebnis: Wir reden Deutsch, mit dem Inder Englisch und neben uns am Tisch reden sie auf italienisch :D


Und zum Schluss noch 'ne kleine Anekdote...
Wir sind heute um 7 Uhr aufgestanden, gestern haben wir uns nämlich immatrikuliert und haben uns auch schon einen Stundenplan zusammengestellt. Die Auswahl an Kursen ist nämlich gerade nicht so groß und dummerweise existiert der Studiengang Kunstgeschichte schon eine Weile nicht mehr in Pisa - was wir leider vor unserer Bewerbung für das Erasmussemester nicht wussten, unverständlich warum das dann jetzt überhaupt noch bei uns angeboten wird... Also ging es heute zu unseren Vorlesungen, die eigentlich für einen Master-Studiengang vorgesehen sind. Das Semester hat heute wieder angefangen, also sind wir in aller Hektik fast zwei Kilometer morgens zum Institut gehetzt, weil wir beide Busse verpasst haben.

Dann stehen wir im Gang und suchen unseren Saal: abgeschlossen, beide Türen. Nach paar Minuten sprechen wir mit einer Kaugummi kauenden Dame, die uns auf Italienisch fragt, ob wir zu einer Prüfung kommen. Wir erklären, dass wir eigentlich nur zu 'ner Vorlesung wollen. Alle anderen Studenten, an der Hand abzählbar, stehen mit Zetteln im Gang rum und warten. Die Dame geht rund 10 Minuten telefonieren und lässt uns im Gang warten. Wir stehen geduldig rum und checken nochmal unsere Notizen, die Hälfte der Vorlesungen beginnt erst im März, haben wir etwa etwas überlesen?

Dann die Erlösung, sie schließt uns den Raum auf und wir erklären ihr nochmal, dass wir nicht zu einer Prüfung, sondern zu einer Vorlesung wollen, die hier eigentlich stattfinden sollte. Und dann fällt endlich der Groschen und sie erklärt: Das Semester hat zwar schon angefangen, aber in der ersten Woche finden nur Prüfungen statt. Die Vorlesungen starten erst nächste Woche. Aaaaalter! Danke für's Bescheid sagen, steht nämlich nirgends im Internet und wir haben auch schon bei der Immatrikulation im Erasmus Office nachgefragt - auf Englisch wohlbemerkt. Naja, dann ging's halt wieder nach Hause. Wir haben jetzt halt einfach noch 'ne Woche Ferien, es lohnt sich aber leider nicht nochmal nach Deutschland zu fliegen :D

Ist schon ganz cool, wir studieren hier einfach mal irgendwas irgendwann irgendwo, auf Master ein anderes Studienfach mit mündlichen Prüfungen. Das kann wirklich lustig werden. Ich glaub ganz Deutschland muss uns die Daumen drücken.

1 Kommentar :

  1. Hey hey, klingt doch alles echt schön :) Wünsche euch beiden noch ne tolle Zeit und meine Däumchen für euer Studium drücke ich schon mal präventiv :) Grüße.

    AntwortenLöschen