22 September, 2014

Warum sich Sprachen lernen irgendwann auszahlt


Mittlerweile bin ich der Meinung, dass man vor jedem Urlaub die Basics der Sprache des Landes lernen sollte. Bei einem reinen Hotelurlaub kann man es auch verkraften es nicht zu tun, aber gerade bei Städtetouren, in Ferienhäusern oder -wohnungen sollte man vorher ein bisschen lernen.

Das ganze hat zwei einfache Gründe:

1. Eine Sache des Respekts: Natürlich kann man sich fast überall auf der Welt auf Englisch unterhalten, aber wenn sich jemand die Mühe macht etwas von der Landessprache zu lernen, dann zeigt es das Interesse an der Nationalität, an der Kultur und den Personen. Es ist großartig, wenn man jemandem durch ein paar wenige Worte ganz schnell zeigen kann, dass man sich vorher mit seinem Reiseziel auseinander gesetzt hat. Vor allem reagieren die Personen viel positiver auf euch, wenn ihr sie beispielsweise um etwas bittet oder Hilfe braucht.

2. Man baut besser Beziehungen auf: Gespräche führen ist natürlich schwer - da kommt dann wieder Englisch ins Spiel (oder jede andere etwas besser verbreitete Sprache wie z.B. Spanisch). Im Ausland können sich großartige Freundschaften entwickeln, wenn man sich irgendwie verständigen kann. Mein Freund war vor zwei Jahren mit mir in Italien bei meiner Austauschpartnerin, die ich durch die Schule kennengelernt habe. Wir haben bis heute noch Kontakt und auch mein Freund ist gut in Erinnerung geblieben auch wenn er kein bisschen Italienisch kann - ein paar Wörter aber mehr nicht. Was ihm davon aber im Kopf geblieben ist, war: Er konnte sich einfach nicht unterhalten, obwohl er wollte. Er konnte keine Fragen stellen, keine beantworten. Er war bei ihren Eltern oder Freunden auf meine Austauschpartnerin und mich angewiesen, weil wir Deutsch und Italienisch können. Das Gefühl ist wirklich erniedrigend, weil man die meiste Zeit schweigt. Die gleiche Situation hatten wir dann in Russland auch, nur hatte mein Freund diesmal ein paar kleine Fetzen Russisch gelernt. Ich kann euch eins sagen: Die Russen hatten große Augen und alle ein Lächeln auf dem Gesicht. Von Tag zu Tag hat er mehr von der Sprache aufgeschnappt und die Leute haben plötzlich angefangen einfach auf Russisch mit ihm zu reden, wenn es einfache Dinge waren. Es gab einige Lacher, weil wir ihm auch lustige Sachen beigebracht haben!
Umgekehrt war es aber genauso: Eine 13-jährige Bekannte, die wir erst im Urlaub kennengelernt haben, hat irgendwann einfach angefangen mit ihm deutsch zu sprechen, auch wenn sie es noch nicht lange in der Schule lernt. Sie hat gemerkt, dass sich mein Freund langweilt, wenn er nicht mitsprechen kann. Die beiden schreiben sich jetzt mittlerweile auf Facebook und wir helfen ihr mit den Deutsch-Hausaufgaben. Auch meine Cousinen sind nach diesen zwei Wochen in Russland wieder motivierter Englisch zu lernen, damit sie mit meinem Freund reden können :)

Also ab in die Bibliothek und Vokabeln lernen für den nächsten Urlaub :)


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen