12 September, 2014

Für den Herbst: lauwarmer Kürbis-Kartoffelsalat


Bei mir ist er auch angekommen: der Herbst. Am Montag ist ein Hokkaido-Kürbis in meinem Einkaufskorb gelandet und es gab schon Kürbiscremesuppe mit Curry. Ein Teil vom Kürbis wartet aber noch auf seinen Einsatz, bzw. jetzt nicht mehr. Mit ein paar Kartoffeln und Gemüse aus dem Garten hab' ich heute einen schnellen Kartoffelsalat für mich zum Mittag gekocht und meinen Freund mit dem Foto eifersüchtig gemacht. Der Arme sitzt gerade im Büro und hatte bestimmt wieder nur ein Fleischkäsbrötchen. 

Hier das Rezept: 

(für eine Portion oder einen Halbtags-Singlehaushalt :D)

2-3 festkochende Kartoffeln
etwa die Hälfte dieser Menge Kürbis
1/3 einer Zucchini
ein paar Radieschen
ein paar Cocktailtomaten

2 EL Saure Sahne
1 EL Salatcreme
Salz, Pfeffer, Gartenkräuter

etwas Kresse oder Basilikum



1. Die Kartoffeln und den Kürbis schälen und in Scheiben schneiden, 10 min. kochen.

2. Währenddessen Zucchini in Streifen schneiden, Radieschen achteln, Tomaten vierteln (jetzt wirds auch noch mathematisch ne).

3. Wenn die Kartoffeln fast gar sind in einer Pfanne ein ganz kleines bisschen Olivenöl erhitzen und die Zucchini darin anbraten. Kartoffeln und Kürbis abgießen und auch in der Pfanne anbraten. Am besten NICHT oft umrühren, sondern ein bisschen stehen lassen damit sie schön braun werden und nicht zerfallen, wer es schwenken kann ohne dass das Gemüse in der kompletten Küche landet, darf das nach paar Minuten gerne tun, der Rest greift zum Pfannenwender. 

4. In der Zwischenzeit für das Dressing die Saure Sahne und die Salatcreme mit den Gewürzen mischen. Die Pfanne solange aus machen und zur Seite stellen.

5. Voilà alles auf einen Teller packen, Dressing darüber und fertig ist das vegetarische Mittagessen :)

1 Kommentar :

  1. Mhm gute Idee für den kürbis in meiner Küche :-) LG Frau P

    AntwortenLöschen