30 Juni, 2013

Mein erster Likör


Ja, ob Hugo oder nur Mineralwasser mit Sirup. Holunderblüten sind einfach großartig. Der Duft, das reine Weiß, die tollen Büsche und natürlich der Geschmack. Mein eigentlicher Plan dieses Jahr war ein Holunderblütensirup. Ich liebe es nämlich in die Natur rauszugehen und zu sammeln. Es macht mir einfach so viel Spaß nach bestimmten Kräutern, Blumen oder Früchtchen zu suchen und sie dann zu verarbeiten. Das ist für die meisten eigentlich sehr langweilig. Die Blüten habe ich auf der ersten Radtour in meiner "neuen Heimat" gefunden. Hier gibt's einen schönen Rad- und Wanderweg zwischen den Weinbergen und ein paar weiße, blühende Büsche gab es auch. 

Sirup ist es dann nicht geworden, sondern wie ihr vielleicht schon gelesen habt: Likör. Einfach genial, wirklich! Das Rezept habe ich von Dr. Oetker und findet ihr hier. Die schönen und schmalen Likörflaschen hab' ich bei Gläser&Flaschen bestellt, da konnte man auch gleich passende Liköraufsätze und Deckel kaufen. Lässt sich jetzt super gut einschenken.

Nachmachen lohnt sich! Ja gut, mein Aufruf kommt fast zu spät, aber vielleicht ist der Holunder bei euch ja auch noch nicht ganz verblüht. Ihr braucht nicht viel, vor allem nicht viel Zeit. Und es ist ein perfektes selbstgemachtes Geschenk ;)






Das Endergebnis seht ihr hier. 
Das passt farblich wirklich gar nicht zum Post,
aber ehrlich gesagt ist es total doof, wenn ich das jetzt aufteile :D



Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen