26 April, 2013

Mandarinentraum


Letztes Wochenende hab ich nachts noch schnell einen Kuchen gebacken. Bevor ich meinen Freund kennengelernt hab, kannte ich Mandarinentraum gar nicht, den hat seine liebe Oma immer gemacht. 
Dafür, dass ich ein Ei weniger hatte als eigentlich im Rezept stand, war meine Familie seeeehr zufrieden mit dem Kuchen. Absolut lecker und meiner Meinung nach sollten immer nur drei Eier rein statt vier. Der Teig wird so ein bisschen keksiger :D 

Achja, ich hab die Mandarinen total vergessen beim Backen... Beinahe wäre der Teig oben schon durch gewesen, aber ich konnte sie noch schnell reindrücken. Ich bin ein ziemlicher Tollpatsch. Das wärs echt gewesen - ein Mandarinentraum ohne Mandarinen...

EINE KLEINE EMPFEHLUNG FÜRS WOCHENENDE:


Mandarinentraum

für ein kleines Blech

4 oder 3 Eier
250 g Zucker
1 Tasse Öl
300 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
2 Dosen Mandarinen
2 Becher Schlagsahne
2 Sahnesteif
2 Vanillezucker
5 EL Puderzucker
2 Becher Schmand
Zimt

Backofen auf 175° C vorheizen
Eier und Zucker auf höchster Stufe zehn Minuten schaumig schlagen. 
Nach fünf Minuten Öl langsam hinzugeben. 
Mehl mit Backpulver mischen und in die Masse mit einrühren. 
Blech mit Backpapier auslegen. 
Teig draufstreichen, abgetropfte Mandarinen auf dem Kuchenboden verteilen
In vorgeheizten Backofen schieben und ca. 30 Minuten backen und danach abkühlen lassen.
Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen, den Schmand unterheben und auf den Kuchen streichen. Zuletzt Zimt drüberstreuen.

Lasst es euch schmecken. Ich liebe diesen mega easypeasy Kuchen total ♥


Kommentare :

  1. sieht echt unglaublich köstlich aus! ich persönlich liebe ja Kuchen oder Torten mit Mandarinen, schmeckt dann gleich viel frischer!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht richtig, richtig lecker aus!*_*
    Meine Mama macht auch immer leckeren Mandarinenkuchen,
    aber diesen kenne ich auch noch nicht!

    Sollte ich demnächst mal ausprobieren. :)

    Alles Liebe,
    Sabrina

    AntwortenLöschen