06 August, 2012

Wege, die ich gehen muss


Ich arbeite jetzt schon einen Monat - mit dieser liegen nur noch drei Wochen vor mir - und ich habe mich in dieser Zeit etwas verändert. Ich bin viel überzeugter von mir selbst, sehe mehr schöne Dinge im Leben und entdecke immer wieder Zeichen, dass alles Folgen und gewisse Gründe hat. Zufälle häufen sich im Moment, bei mir im Kopf spielt sich so viel ab. Einiges kann ich mir nicht erklären. Aber es wird seinen Grund haben. Lange nach dem Abitur hatte ich keinen Ferienjob gefunden und plötzlich fand ich den perfekten. Alles was meine Oma mir als kleines Kind bis heute gesagt hat, stimmt. 

Wer gütig, nett und hilfsbereit ist, findet immer einen Weg zum Glück.


Auch wenn ich dieses Jahr leider nicht studieren kann, weiß ich, dass ich dieses Jahr brauchen werde, um so einiges zu lernen. Vieles über mich, manches über mein Umfeld. Ich bin gespannt auf die nächsten Jahre und hoffentlich zeigt sich mir später einmal ein Grund, warum mein Leben gerade so weitergehen musste. Manchmal muss man eben einfach nur vertrauen.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen